--- Aktuell 15% und versandkostenfrei ab 30 EUR ---

Weniger Gießen – mehr Genießen – mit einer guten Tropfbewässerung für deinen Topfgarten.

Nicht zuletzt die trockenen Sommer 2018/19/20 haben gezeigt, dass wir häufiger mit langen und heißen Wetterphasen rechnen müssen. Das ist besonders für Topfpflanzen eine große Herausforderung, von denen wir zugleich mehr für Schatten und Kühlung benötigen. Eine Tropfbewässerung spart Wasser, Mühe und schenkt Zeit für die schönen Dinge im Grünen.

Wir möchten dir eine Tropfbewässerung vorstellen, die wir seit vielen Jahren für unsere Topfpflanzen verwenden. Sie besteht aus wenigen Einzelteilen, die eine präzise und zuverlässige Wasserverteilung ermöglichen und gleichzeitig robust, langlebig und jederzeit erweiterbar ist. Der Hersteller ist Pionier der Tropfbewässerung und Weltmarktführer.

Neben der Wassereinsparung, ist die effektive Wasserausbringung ein großer Vorteil. Nach einem heißen, windigen oder trockenen Tag, ist es oft schwer mit Gießkanne oder Gartenbrause die Erdoberfläche wieder zu befeuchten. Ein Großteil des Wassers läuft erst an den Rändern vorbei und ein durchdringendes Gießen des Wurzelballens gelingt nur mit mehrmaligem Überbrausen. Eine Tropfbewässerung bringt im Gegensatz dazu sehr wenig Wasser über einen längeren Zeitraum aus, pro Tropfer z.B. nur 2 Liter pro Stunde. So kann der Wurzelballen das Wasser viel gezielter aufnehmen.

Die Basis besteht immer aus Druckminderer und Wasserfilter. Ob am Wasserhahn installiert oder versteckt hinter dem ersten Topf und mit Gartenschlauch angeschlossen, bleibt dir überlassen.

Die Versorgungsleitung ist der 2. Baustein.
Sie wird in Topfnähe verlegt. Mit Hilfe von Winkeln kann sie an die Umgebung angepasst und fast unsichtbar verlegt werden. (Die 16 mm Leitung kann mit einem Biegeradius von 40 cm ohne zu knicken verlegt werden, die 20 mm Versorgungsleitung mit einem Biegeradius von 50 cm.)

(Für die meisten Anwendungen ist eine 16 mm Versorgungsleitung ausreichend. Nur wer mehr als 100 Tropfstellen oder Tropfschläuche über 10 m Länge, z.B. zur Heckenbewässerung nutzen möchte, wählt die 20 mm Größe.)

Mit Lochzange oder Bohrer werden an den benötigten Stellen Löcher gestanzt, in die Tropfer geclipst werden. Microschläuche verbinden den Tropfer im letzten Schritt mit dem zu bewässernden Topf. Die am Ende der Microschläuche sitzenden Spieße geben festen Halt und leiten jeden Tropfen direkt an die Wurzeln.

Die Tropfer gibt es mit unterschiedlichen Durchflussraten, in zwei verschiedenen Ausführungen, Tropfer mit Nippelauslass und Tropfer mit Stachelauslass.

Wir nutzen überwiegend Tropfer mit Nippelauslass, da diese mit 1-, 2- und 4-fach Verteilern bestückt werden können. Sie verteilen das Wasser auf mehrere Stellen und können bei Bedarf mit einer Kappe verschlossen werden.

Bei Tropfern mit Stachelauslass wird ein Microschlauch direkt angeschlossen. Ein Tropfer ergibt eine Tropfstelle. Ein Verschließen ist nicht vorgesehen. Ideal dann, wenn der Bewässerungsort langfristig unverändert bleibt.

Pro Tropfstelle werden etwa 15 bis 25 cm Durchmesser Erdreich bewässert, abhängig von den Substrateigenschaften.

Für unterschiedliche Topfgrößen nutzt man Tropfer mit unterschiedlichen Durchflussraten. Mit dem Verschließen oder Einsetzen weiterer Tropfer kann man die Bewässerung flexibel anpassen.

Microschläuche gibt es vorgefertigt in verschiedenen Ausführungen und Längen. Du willst lieber alles individuell zusammenstellen? Wir bieten ebenso alle benötigten Einzelteile.

Sprühstangen eignen sich bei Topfgrößen ab 60 cm und bringen mit 12 l/h deutlich mehr Wasser aus. Sie lassen sich durch Umstecken verschließen.

Bei einer Mischung aus sehr kleinen und sehr großen Töpfen oder beim Einsatz von zusätzlichen Tropfschläuchen im Garten kann der Einsatz eines zweiten Bewässerungskreises sinnvoll sein. Dieser lässt sich mit T-Verbinder und Absperrhahn leicht in das bestehende System integrieren.

Für noch mehr Komfort ist der Einsatz einer Bewässerungssteuerung möglich.

Mit Druckpumpe oder Hauswasserwerk kann auch Regenwasser genutzt werden.

Wenn die Bewässerung vor den ersten strengen Frösten entleert wird, übersteht sie den Winter problemlos.

Für einen schnellen Start in die Tropfbewässerung haben wir ein Set zusammengestellt.

Es enthält die wichtigsten Komponenten und bietet 30 Tropfplätze.